Weinbau am Mittelrhein

Weinbau in der Region Mittelrhein bedeutet, ähnlich wie an der Ahr, immenser Arbeitsaufwand für die Winzer in schwierigen Steillagen. Die Region erstreckt sich von Bingen im Süden bis nach Bonn im Norden. Teils enge Täler und schroffe Felsrücken zeichnen das typische Landschaftsbild auf einer Länge von über 100km. Auf 470 ha Anbaufläche werden im Mittelrhein-Tal in einer Vielzahl von Weinorten liebevoll und in Handarbeit zu charaktervollen Weinen ausgebaut.

Klima

Die Täler des Rheins schützen die wertvollen Reben vor starken Winden. Milde Luft strömt aus dem Süden in die Region. Der Rhein dient als Wärmespeicher, das Frühjahr beginnt deutlich früher als z.B. in den Höhenlagen des angrenzenden Westerwaldes. Milde Winter sind die Regel, die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 9,3°C. Das alles führt zu einer langen Vegetationsperiode, oft sogar bis in den Spätherbst hinein - ideale Bedingungen den Anbau von Riesling. 

Lage

Die Region gliedert sich in zwei Teile auf. Am südlichen Mittelrhein wird zwischen Bingen und Koblenz sowohl rechts- als auch linksrheinisch Weinbau betrieben. Der nördliche Teil erstreckt sich rechtsrheinisch zwischen Leutesdorf und dem Siebengebirge bei Bonn. Gegenüber unserer Heimatstadt Linz mündet die Ahr in den Rhein. Am Mittelrhein gliedert sich der Weinbau in 2 Bereiche, 10 Großlagen und 111 Einzellagen.

Böden

Der Schiefer ist im Rheintal allgegenwärtig. Besonders im Süden zwischen Bingen und Koblenz dominiert der Hunsrück-Schiefer oder dunkler Schiefer, aber auch Lehm, Grauwacke (eine Sandsteinart) und Lösslehm. Durch die Nähe zur Eifel findet man im nördlichen Teil auch vulkanischen Komponenten, ebenso wie Tuff-, Bims- und Lössboden. 

Rebsorten

Der überwiegende Teil der Rebflächen ist mit Weißweinsorten bestockt. Besonders der Riesling findet hier ideale Wachstumsbedingung. Mit seinem typisch mineralisch, feinen Duft und intensiver Säure ist er die führende Rebsorte in der Region. Mit fast 70% der Anbaufläche dominiert der Riesling deutlich. Daneben gedeien noch Müller-Thurgau (Rivaner), Kerner, Grau- und Weißburgunder. Die wichtigste rote Rebsorte ist der Spätburgunder.

 

Zur Weinkollektion MITTELRHEIN

Newsletter