Mittelrhein

Ahr

Mittelrhein

Bio-Weingüter in der Rhein-Ahr-Region

Weinbau in der Mittelrhein- und Ahr-Region ist traditionell mit hochwertigen Qualitäts- und Prädikatsweinen verbunden. Handlese statt Vollernter, schonende Pressung der Trauben, sowie individueller Ausbau der Weine.

Hinzu kommen Winzer und Weinbaubetriebe, die sich dem aufwändigen und umfangreichen Schutz der Natur und größtmöglicher Bekömmlichkeit Ihrer Weine verpflichtet haben. Besonders in den Steillagen an Mittelrhein und Ahr ist es keine leichte Aufgabe, ökologischen und nachhaltigen Weinbau zu betreiben. Wir freuen uns um so mehr, Bio-Winzern aus der Region besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Rhein-Ahr-Wein.de ist ein Bio-zertifiziertes Handelsunternehmen und unterstützt den ökologischen Weinbau in der Region.

Wann darf ein Wein als Bio bezeichnet werden?

Bioweine hatten in der Vergangenheit den Ruf, qualitativ nicht mit den konventionell hergestellten Weinen "mithalten zu können". Das ist natürlich Unsinn... Regelmäßige Auszeichnungen durch Fachjuroren der großen Weinguides wie Vinum, Gault & Millau oder Falstaff unterstreichen die herausragende Handwerksqalität unserer Winzer. Alle drei Weingüter, KayWeine, Sturm und Maibachfarm erhielten zuletzt sehr gute Bewertungen für Ihre Produkte. Am besten du probierst selbst...

 

Der Weg zum Biowein

Konventioneller Wein

Entscheidet sich der Winzer dazu Weinberge zu bewirtschaften, die vorher konventionell genutzt wurden, dürfen die daraus entstandenen Weine im ersten Jahr nach der Umstellung nur als konventionelle Weine vermarktet werden. Der Boden braucht mehrere Jahre, um sich auf die neue Bewirtschaftung einzustellen, auch wenn die Flächen bereits nach den Richtlinien des biologischen Weinbaus bewirtschaftet und kontrolliert werden.

 

Wein aus der Umstellung auf den biologischen Landbau

Wird der Weinberg bereits im 2. und 3. Jahr nach Umstellung nach biologischen Richtlinien bewirtschaftet und kontrolliert, dürfen die daraus entstandenen Produkte bereits als "Umsteller" mit der Bezeichnung "Wein aus der Umstellung auf den ökologischen Landbau" gekennzeichnet werden.

 

Wein aus dem biologischen Landbau

Ab dem 4. Jahr der kontrolliert biologischen Bewirtschaftung ist die Umstellung abgeschlossen und der Wein darf als Biowein vermarktet werden. Eine Vermischung mit konventioneller Ware ist nicht erlaubt, die Produkte müssten dann als konventionell vermarktet werden.