Der Grauburgunder ist angesagt! Die kräftigen und gehaltvollen Weine begeistern immer mehr Wein-Liebhaber. In Deutschland hat er wieder an Bedeutung gewonnen. Auch am Mittelrhein und der Ahr fühlt er sich wohl.

Bei den Winzern beliebt ist die Sorte wegen der guten Erträge und, wenn gewollt, hoher Mostgewichte. Der Grauburgunder wird sowohl im Stahltank, als auch im großen Holzfass, sowie im kleineren Barrique ausgebaut, meist trocken, mittelkräftig und leicht säurebetont. Je nach Ausbaumethode und Qualitätsstufe ist das Farbbild hellgelb, goldgelb oder sogar bernsteinfarben. 

Typisch für die Rebsorte sind Duftaromen, die an grüne Nüsse, Mandeln oder frische Butter erinnern. Seine fruchtigen Aromen erinnern oft an Mangos, Quitten, Birne, Rosinen, Ananas und Zitrusfrüchte. 

Unsere Genuss-Empfehlung:

Je nach Ausbau eignet sich ein junger, trockener oder halbtrockener Grauburgunder als ideal als Sommerwein. Trockene Kabinettweine oder Spätlesen harmonisieren gut mit Meerensfrüchten, kräftigem Seefisch, reifem Käse oder Pasta. Aber auch zum Fleisch wie Lamm, Wildgeflügel und Jungwild ist er ein guter Begleiter.

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen