Februar 01, 2019

Sommer, Sonne, Sangria… Aber nicht irgendeine Sangria! Wenn die Temperaturen wie in diesem Sommer schnell über die 30-Grad-Marke klettern, braucht es etwas mehr Abkühlung und Erfrischung. Also die ideale Zeit für eine Frozen Sangria.

Zugegeben, das Ergebnis sieht ein bisschen aus wie ein typischer Frucht-Slush. Doch darin steckt weitaus mehr…

Frozen Sangria Rezept

Natürlich gibt es im Internet zahllose Sangría-Rezepte. In Spanien und Portugal ist der Begriff (zu deutsch: "Aderlass") sogar gesetzlich geschützt und beschreibt ein aromatisiertes Wein-Mischgetränk. Wir würden dazu klassisch wohl eher Bowle sagen, die Engländer Punch. Jedenfalls sind die Hauptbestandteile fast immer…

  • Rotwein
  • Zitrusfrüchte (in Stücken)
  • Fruchtsaft
  • Weinbrand

Für unsere Frozen Sangria haben wir das ein bisschen abgewandelt. Das Resultat ist aber nicht minder lecker. Erfrischend sowieso. Also probieren Sie es doch gleich mal aus. Dazu braucht man nicht viel…

Rotwein zur Frozen Sangria

Sold out

Zutaten (für 4 Personen)

  • 200 ml Orangensaft
  • 2 Nektarinen
  • 1 Zitrone
  • 150 g Zucker
  • 350 ml Rotwein

Zubereitung

Und so geht’s:Zunächst wird der Orangensaft erhitzt und eingedickt. Dabei köchelt er in etwa 20 Minuten, bis er auf ein Viertel reduziert ist. Die 50 ml Orangesaftkonzentrat, die man dabei erhält, sind in der Farbe ein wenig dunkler als gewohnt – vor allem aber sehr viel süßer und geschmacksintensiver.

Dann wird der Zitronensaft gepresst und die zwei Nektarinen gewaschen, klein geschnitten und alles zusammen in einem Topf püriert.

Nun werden Zucker und Orangensaftkonzentrat hinzugegeben, sodass ein dickflüssiges Fruchtmus entsteht.

Zum Schluss wird der Rotwein untergerührt. Wir empfehlen hier entweder den fruchtigen Spätburgunder oder (wer es kräftiger mag) den Regent vom Weingut Kriechel, beide für jeweils 7,90€.

Jetzt kommt alles in eine Eismaschine und muss gut durchkühlen, bis es die Konsistenz eines Slushs erreicht ist. Wer keine Eismaschine hat, kann die Mixtur auch ins Eisfach stellen, muss sie aber alle 30 Minuten herausholen und gut durchrühren, damit das Ganze nicht zu einem festen Eisblock erstarrt, sondern cremig bleibt.

Die Frozen Sangria in ein eisgekühltes Glas geben und mit eine Orangenscheibe und einem Zitronenschnitz dekorieren…

Salut!

Vorsicht Kältekopfschmerz!

Gerade wenn es draußen heiß ist und Sie sehr schnell sehr kalte Getränke zu sich nehmen, droht der gefürchtete Kältekopfschmerz – im Volksmund auch Hirnfrost, Brain Freeze oder Frozen Brain Syndrome genannt. Ein ziemlich unangenehmer und stechender Kopfschmerz, der allerdings nach rund 30 Sekunden wieder nachlässt. Muss man trotzdem nicht haben. Deshalb, daher und darum: Genießen Sie die Frozen Sangria langsam, mit kleinen Schlucken oder kleinen Löffeln.